DE

BioIntegrale-Wörterbuch | L-Z

Null Adj. und Null s. m. [lat. nullus = keiner]. – Wenn es auf den Begriff „Punkt” oder „Grad“ ankommt, wäre keine andere Zahl wichtiger als diese. Für weitere Informationen klicken Sie hier.


Nullpunkt s. m. [Punkt auf einer Skala o. Ä., der den Wert null angibt]. – Der Vitalitätsindex des Anbaugebietes bei seiner ersten Bewertung. mehr


Regenwurm s.m. Im Boden lebender Wurm. Durch seine Verdauung und Darmaktivitäten (er ernährt sich von der Erde) trägt er zur Humusbildung sowie zur Bodenbelüftung bei. mehr


Perdixi s.m. [im Sardischen «Rebhuhn»]. – Als Eigenname in der BioIntegrale-Sprache: Der bei Olianas produzierte Wein aus den Rebsorten Bovale, Cannonau und Carignano, aus den bei den Rebhühnern beliebten Weinbergen. mehr
 

Pferd s. n. (f. Stute) – Das Zugpferd ist ein hilfreiches Instrument im Betrieb. Wir haben zwei Comtois kennengelernt. mehr


Sardinien Insel und Region Italiens (24.090 qkm). – Der erste Ort, wo das BioIntegrale-Projekt nicht nur Gestalt annimmt, sondern auch hervorragende Ergebnisse erzielt. mehr


Sedda Sa Figu n. p. [im Sardischen „sedda“: ital. „sella“ = Sattel, Spitze eines Hügels, und „figu“: ital. „pianta di fico“ = Feigenbaum]. – Name des Olianas-Weinbergs, der den besten Vitalitätsindex im ganzen Betrieb erhalten hat. Nach der Biodiversity-Friend-Regelung entspricht es 155 Punkten! mehr


Sein unr. Verb – BioIntegrale sein ist für das ganze Leben. mehr


Soziale Verantwortung s. f. [aus „soziale“ und „Verantwortung“]. – BioIntegrale-Verhaltendsmodell. Dabei sind Begriffe wie Gemeinschaft, Toleranz, Unterstützung, Zuverlässigkeit, Bewusstsein, Verstand, Respekt gemeint. mehr


Terrakotta s. f. [ital. terrecotta, aus terra = Erde u. cotto = gebrannt, 2. Part. von: cuocere = kochen]. – Das Material der Amphoren, die eingegraben sind oder nicht, muss zum Ausbau eines BioIntegrale-Weins führen. mehr


Traktor s. m. [lat. Tractum:Trakt = das sich Hinziehen, Ausdehnung]. – Wenn Sie BioIntegrale sind, sollten Sie den Traktor eher wenig benutzen und stattdessen Zugpferde einsetzen. Dazu können Sie auch diesen Beitrag lesen.


Umwelt s. f. [älter = umgebendes Land, Gegend]. – BioIntegrale werden ist die perfekte Voraussetzung zum Schutz der Umwelt. Denn der Schutz der Umwelt fängt bei jedem Einzelnen an. mehr


Wasser s. n. – Primärrohstoff, wovon wir abhängen, so wie die Luft. Der Schutz des Wassers steht für Regeneration und Garantie für Kontinuität. mehr


Wein s. m. [lat. vīnum]. – Besser wenn BioIntegrale. Auf Sardinien ist es bereits gelungen! Zwei Weine, Vermentino und Cannonau, mit einer DOC-Bezeichnung (kontrollierte Herkunftsbezeichnung) und einer, Isola dei Nuraghi in den Varianten Rosato (Rosè) und Perdixi, mit einer IGT-Bezeichnung (typische geografische Angabe). mehr


Weinbau s. m. [Anbau von Wein]. – Der Ansatz der Monokulturen überwinden; die natürlichen Zyklen unterstützen; die Bodenqualität schützen: Diese und ein paar weitere Tricks genügen, um ein richtiger BioIntegrale-Winzer zu werden.


Weinberg s. m. – Wenn Sie einen BioIntegrale-Weinberg haben möchten, müssen Sie bei der Bewertung der Vitalitätsindex Ihres Anbaugebietes anfangen. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

 


Condividi
pubblicato il 30-11-2015 in Philosophie