DE

BioIntegrale-Wörterbuch | A-H

Amphore s. f. [aus dem Griechischen: amphì = beidseitig u. phérein = tragen]. – Es gibt keinen BioIntegrale-Wein, der nicht in der Amphore ausgebaut wird. mehr


Aufwertung s. f. [das Auftwerten]. – Aufwertung des Gebietes, anstatt dessen reiner Ausnutzung. mehr


Biodiversity friend n. p. [aus dem Englischen biodiversity (Biodiversität) und friend (Freund)]. – Regelung zur Zertifizierung des Biodiversität-Indexes seines eigenen Anbaugebietes. mehr


Capezzàgna s.f. (pl. -gne) [Anfang der Rebzeile]. – Am Anfang der Rebzeile, wo das Pferd anhält, die Richtung wechselt, sich konzentriert und sich darauf vorbereitet, um mit der Arbeit wieder anzufangen mehr


Dekalog s. m. [zehn Verhaltensregeln]. – Nur 10 Verhaltensweisen reichen, um BioIntegrale zu sein! mehr


Dünger s. m. – 100 % aus natürlicher Herkunft, am besten per Hand dynamisiert. mehr


Gans s. f. Diese frei laufenden Wasservögel helfen bei der Sauberhaltung der Rebzeilen, indem sie die verschiedenen Grassorten fressen. 100% Natur. mehr


Gründüngung s. f. – Das gezielte Anbauen von Pflanzen, um den Boden mit organischen Substanzen zu bereichern. mehr


Kind s. n. [Gezeugtes, Geborenes, subst. 2. Part. eines Verbstammes mit der Bedeutung „gebären, erzeugen“]. – Der Mensch, dem man seine eigene BioIntegrale-Essenz hinterlässt, damit er in einer Welt leben kann, in der die Achtung auf das Leben, auf die Umwelt und auf die lebenswichtigen Ressourcen der Erde keine abstrakten Begriffe sind, sondern konkrete Verhaltensmodelle. mehr


Kompost s. n. [Frz. compost < mlat. Compostum = Misthaufen, Dünger, zu lat. Compositum, Kompositum]. – Nehmen Sie den Abfall vom Rebschnitt (Traubenkamm, Trester und sämtliche Reste), fügen Sie den Mist der Zugtiere aus dem Betrieb hinzu und das wär's: Daraus wird die beste Nahrung für Ihren Boden. mehr


Condividi
pubblicato il 15-11-2015 in Philosophie